Kommentare

Baby Theater

Baby Theater

Was ist Babytheater?

Babys und Kleinkinder entdecken die Welt in erster Linie durch die Augen ihrer Eltern. Das war unser Ausgangspunkt. Die Eltern sehen jetzt die Aufführung durch die Augen ihrer Babys. Man könnte sagen, sie entdecken einander durch das Theater.

Das Spiel findet in einem ebenerdigen Raum statt, wo Babys, Kinder und Eltern gemeinsam auf Decken am Boden sitzen. Die Babys haben freie „Krabbelbahn“ im ganzen Raum. Hinter den Aufführungen steht eine präzise Dramaturgie. Stützend auf Theaterpädagogik, richten wir das Stück auf die Alterseigenschaften von Babys mit der Auswahl von Versen, Liedern, Farben, Formen und Rhythmus aus. Schnelle und langsame Szenen wechseln sich ab. Das Theaterstück erzählt nicht im traditionellen Sinne eine Geschichte, sondern spricht mit Bildern. Das kann auch für die Eltern aufregend sein und gibt neue Impulse für das Spielen zu Hause.

In den Aufführungen spielen Geräusche, Bewegungen und das Sichtbare die Hauptrolle, nicht der Text. Die Bewegungen sind langsam, die Stimmen leise, das Stück kurz. Jede Aufführung versucht die Welt der Phantasie zu öffnen. Durch Assoziationen wollen wir die Aufmerksamkeit der Kinder erreichen. Die Darsteller spielen dazu live Instrumente. Zum gesehenen Erlebnis paaren sich gleichzeitig das akustische und die menschliche Stimme. In das Spiel integrieren wir auch die Wahrnehmung des Tastens. Die Kinder können die Bühne erobern, alle Gegenstände anfassen, umarmen und anbeißen.

Mehr Infos und Karten Buchen an;

http://babytheater-berlin.de/termine/

Dieser Beitrag ist ein Replikat vom Kalender-Feed einer anderen Seite.
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.